Andris Nelsons Krankheit

Andris Nelsons Krankheit /\ In Riga begann Nelsons sein Leben. Beide Elternteile waren Musiker; Seine Mutter gründete das erste Ensemble für Alte Musik in Lettland, während sein Vater Chorleiter, Cellist und Pädagoge war.

Als er fünf Jahre alt war, nahmen ihn seine Mutter und sein Stiefvater, der Chorleiter war, mit zu Wagners Tannhäuser. Nelsons beschreibt dieses Outing als eine der prägendsten Erfahrungen seines Lebens: „…es hatte eine hypnotisierende Wirkung auf mich.

Andris Nelsons Krankheit
Andris Nelsons Krankheit

Das Lied hatte eine überwältigende Wirkung auf mich. Als Tannhauser starb, brachte es mich zum Weinen Ich glaube immer noch, dass dies das bedeutendste Ereignis war, das während meiner Erziehung stattgefunden hat.

Nelsons begann seine musikalische Ausbildung in jungen Jahren am Klavier und wechselte mit 12 Jahren zur Trompete.

Er war auch Mitglied der Gruppe seiner Mutter, wo er Bassbariton sang und sich besonders für Alte Musik interessierte.

Er besuchte die Dartington International Summer School und studierte einen Sommer lang unter der Anleitung von Evelyn Tubb. Er war Mitglied des Orchesters der Lettischen Nationaloper und spielte dort Trompete.

Andris Nelsons fungiert nun erstmals in der kommenden Saison als Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra. Nelsons debütierte im März 2011 mit dem Boston Symphony Orchestra und spielte Mahlers Sinfonie Nr. 9 in der Carnegie Hall. Nelsons hatte seinen ersten Auftritt in Tanglewood im Sommer 2012 und seinen ersten Auftritt in der Symphony Hall im Winter 2013.

Andris Nelsons hat sich dank der weltweit als einer der bedeutendsten Opern- und Konzertregisseure fest etabliert Tatsache, dass er diese Position jetzt innehat.

Andris Nelsons hat es nie zum Dirigieren getrieben, weil er führen wollte; Vielmehr sieht er Musik als ein gemeinsames Unterfangen, und das hat ihn zu diesem Bereich hingezogen.

Bei der jährlichen Aldaris-Preisverleihung gab der außergewöhnliche ehemalige Trompeter des LNO-Orchesters sein Debüt als Dirigent und erfüllte sich damit einen lang gehegten Wunsch. 2001 erzielte er mit Rossinis seine ersten nennenswerten Erfolge.

Im Zusammenhang mit Nelsons Ernennung zum Gewandhauskapellmeister kündigte er auch eine Zusammenarbeit zwischen dem Gewandhausorchester und dem Boston Symphony Orchestra an.

Diese Partnerschaft wird neben der gemeinsamen und komplementären Repertoireplanung auch gemeinsame Kommissionen und Bildungsinitiativen umfassen. Nelsons wird beide Orchester dirigieren. Nelsons leitet derzeit den kulturellen Austausch zwischen den beiden Institutionen und unternimmt auch transatlantische Konzertreisen.

Diese Tourneen ermöglichen Musikern des BSO Auftritte im Gewandhaus und Künstlern aus Deutschland Auftritte im Sinfoniesaal.

Die symphonischen Kompositionen von Richard Strauss spielen eine herausragende Rolle in den zukünftigen Expansionsplänen dieser einzigartigen Beziehung, die im Jahr 2022 stattfinden sollen.

„Als Dirigent und Musikerkollege haben meine beiden musikalischen Familien großes Vertrauen in mich , und das ist ein Geschenk an und für sich, “

Andris Nelsons Krankheit
Andris Nelsons Krankheit

Im Herbst 2021 spielte Andris Nelsons eine Reihe von Konzerten sowohl mit dem Gewandhausorchester in Leipzig als auch mit dem Boston Symphony Orchestra in Boston.

Zu diesen Aufführungen gehörten die Weltpremiere und die US-Premiere von Jorg Widmanns Towards Paradise (Labyrinth VI) mit dem Solisten Hkan Hardenberger in Leipzig (September) und Boston (November); Sibelius’ Violinkonzert mit Lisa Batiashvili und dem BSO (Oktober); und Gubai (November).

Verwandter Beitrag