Luisa Neubauer Reemtsma Familie

Luisa Neubauer Reemtsma Familie/\Neubauer verbrachte ihre Kindheit im Raum Hamburg-Iserbrook und machte 2014 ihr Abitur am Marion-Donhoff-Gymnasium im Hamburger Stadtteil Hamburg-Blankenese.

Im Jahr nach ihrem Abschluss arbeitete sie für ein Entwicklungshilfeprojekt in Tansania und auf einer Bio-Farm in England. Beide Positionen waren in verschiedenen Ländern.

Luisa Neubauer Reemtsma Familie
Luisa Neubauer Reemtsma Familie

Im Jahr 2015 schrieb sie sich an der Universität Göttingen für das Studium der Geographie ein. Sie erhielt Stipendien der Bundesregierung.

und der mit Bündnis 90 und den Grünen verbundenen Heinrich-Boll-Stiftung, die ihr einen Studienaufenthalt in Großbritannien am University College London ermöglichten.

Im Jahr 2020 erhielt sie nach Abschluss ihrer akademischen Anforderungen einen Bachelor of Science.

2018 war sie eine von vier deutschen Delegierten beim Y7 World Youth Summit, der im kanadischen Ottawa stattfand. Dieser Gipfel diente als Ergänzung zum G7-Gipfel.

Als Reaktion auf die geplante Rodung im Hambacher Forst initiierte die Delegation im Oktober 2018 die Übersendung eines offenen Briefes an die Bundesregierung.

Darin forderten sie die Bundesregierung auf, das Vorgehen des Energieerzeugers RWE im Hambacher Forst zu verurteilen und forderten Generationengerechtigkeit in der Klimapolitik.

100 junge Menschen, darunter die Aktivisten Ali Can und Felix Finkbeiner sowie Mitglieder der BUND-Jugendgruppe, haben den Brief gemeinsam geschrieben und unterzeichnet.

Kinder und Jugendliche dieser Generation sind besonders anfällig für die Auswirkungen des Klimawandels.

Als Greta Thunberg 2018 ihren Schulstreik vor dem schwedischen Parlament begann, entfachte sie eine von Jugendlichen geführte weltweite Klimabewegung, die heute als Fridays for Future (FFF) bekannt ist.

Laut Kampagne soll am 25. März 2022 ein globaler Klimastreik stattfinden.

Luisa Neubauer ist derzeit eine bekannte Umweltaktivistin in Deutschland. Sie ist Teilnehmerin der Protestaktion „Fridays for Future“, die von Greta Thunberg ins Leben gerufen wurde.

Wir stellen Ihnen die engagierte junge Frau mit ihren Eltern, ihrer Ausbildung und ihrem Podcast vor.

Luisa Neubauer hat sich zu einem prominenten Aushängeschild der Klimabewegung in Deutschland entwickelt, wo sie allgemein mit ihrem deutschen Akronym „FFF“ bezeichnet wird.

Dort übernimmt sie Schlüsselaufgaben und trägt zur Weiterentwicklung inhaltlicher Techniken bei.

Luisa Neubauer Familie Reemtsma | Luisa-Marie Neubauer ist eine deutsche Umweltschutzaktivistin. Sie hat am 21. April 1996 Geburtstag und ist in Hamburg geboren.

Sie ist eine der großen Organisatorinnen in Deutschland für den von Greta Thunberg inspirierten Schulstreik, der den Namen Fridays for Future trägt.

Sie engagiert sich für Generationengerechtigkeit, den Kampf gegen globale Armut und eine Klimapolitik im Sinne des Pariser Klimaabkommens und setzt sich für einen vollständigen Kohleausstieg in Deutschland bis zum Jahr 2030 ein.

Luisa Neubauer Reemtsma Familie
Luisa Neubauer Reemtsma Familie

Ihre Worte fangen die Emotionen einer ganzen Generation sowie die vieler kommender Generationen ein. Ihre Worte werden dies auch weiterhin tun. Luisa Neubauer kennt den Kampf, der für die Zukunft geführt werden muss.

Der jungen Frau, die eine der Hauptorganisatorinnen der „Fridays for Future“-Klimastreiks war, gelang es nicht nur, Schulkinder für die Demonstrationen zu gewinnen, sondern auch Menschen jeden Alters für Greta Thunberg zu sensibilisieren zum Thema menschengemachter Klimawandel.

Verwandter Beitrag