Michael Manousakis Vermögen

Michael Manousakis Vermögen/\Manousakis betont in der gesamten Fernsehserie Steel Buddies mehrfach, dass er „nur Gesamtschüler“ an der Beueler Gesamtschule gewesen sei und keine eigene Berufsausbildung absolviert habe.

Michael Manousakis Vermögen
Michael Manousakis Vermögen

Nach eigenen Angaben hat er sich alles, was er über das Führen und Fliegen von Flugzeugen und Fahrzeugen weiß, selbst beigebracht.

Nach Abschluss seiner Ausbildung verdiente sich Manousakis seinen Lebensunterhalt als selbstständiger Pannenhelfer, wo er liegengebliebene Autos reparierte.

Mannheim war dort Ort seines Wehrpflichtdienstes. Danach versuchte er sich in verschiedenen Jobs, unter anderem als Bergungstaucher in Nigeria.

Als rechtlich anerkannter Unternehmer gründete er im Jahr 1994 Morlock Motors. Dieses spezielle Unternehmen ist auf amerikanische Automobile und den Handel mit überschüssigen Militärgütern spezialisiert.

Laut Manousakis hat sie einen Exklusivvertrag mit der US-Armee in Deutschland und erhält von dieser in sporadischen Abständen Lieferungen von ausrangierten Fahrzeugen und Gegenständen verschiedener Art. Diese Lieferungen umfassen eine Vielzahl von Artikeln.

In seiner Freizeit genießt er neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer vielfältige Aktivitäten wie Sportschießen, Bergsteigen und Tauchen.

Außerdem besitzt er eine Privatpilotenlizenz sowie eine Reihe von Flugzeugen, darunter eine Antonov An-2, mit der er den Atlantik überquert hat.

Während der zweiten und dritten Staffel der Dokumentarserie Steel Buddies: Stahlharte Business rüstet Manousakis seine An-2 aus

Michael Manousakis ist Eigentümer und Betreiber der Firma „Morlock Motors“, die ihren Sitz in der rheinland-pfälzischen Gemeinde Peterslahr mit knapp 300 Einwohnern hat.

Der breiten Öffentlichkeit ist er durch die seit 2014 auf DMAX ausgestrahlte Fernsehshow „Steel Buddies“ bekannt.

Darin werden Michael und seine Mitarbeiter durch ihren Alltag und ihren Alltag begleitet jeweiligen Betriebsstätten.

Die United States Army versorgt das Unternehmen mit ausrangierten Gegenständen verschiedenster Art. Der Inhalt des Behälters wird über eine Vielzahl von Vertriebskanälen weiterverkauft.

Ein Teil der Fahrzeuge, Ersatzteile und sonstigen Gegenstände verbleibt auf dem Firmengelände in Peterslahr, bis ein Käufer dafür gefunden werden kann. Michael hat auch eine große Leidenschaft für Flugzeuge, und er hat einige davon.

In seinem Geschäft verkauft Michael Manousakis nicht nur eine Vielzahl von Artikeln, die vom US-Militär stammen.

Stattdessen ist Morlock Motors dafür bekannt, sich auf die Reparatur und Restaurierung von Fahrzeugen aus den Vereinigten Staaten von Amerika zu spezialisieren, darunter sowohl Zivil- als auch Militärfahrzeuge.

Somit umfasst der Standort des Unternehmens auch eine Werkstatt. Wenn der Geschäftsführer Einkäufe bei der US-Armee tätigt, ist er häufig versucht, zusätzliche ungewöhnliche Anschaffungen wie Fahrzeuge und Waren zu tätigen, um mit dem Militär Handel zu treiben.

Morlock Motors wird von einem Mann geleitet, der in erster Linie ein erfolgreicher Geschäftsmann ist. Julie-Cristie Neal ist für die internationalen Handelsgeschäfte von Morlock Motors in den Vereinigten Staaten verantwortlich.

Er verwandelt Panzer in Friedensdenkmäler, Schulbusse in den USA in mobile Restaurants und Zahnarztstühle genauso schnell wie er Stromgeneratoren und Tunnelbohrmaschinen verkauft:

Michael Manousakis ist nicht nur Gründer von Morlock Motors, sondern auch Geschäftsführer der Gesellschaft. Seit 25 Jahren findet er seinen Platz zwischen Schrauben und Verkaufsgesprächen.

Seine Firma hat einen Vertrag mit der US-Armee, der ihnen zunächst einmal den Zuschlag für ausrangierte Fahrzeuge und andere zu entsorgende Gegenstände gibt, mit Ausnahme von Waffen.

Michael Manousakis Vermögen
Michael Manousakis Vermögen

2014 fasste der Fernsehsender DMAX die Entscheidung, gemeinsam mit dem sympathischen Bonner und seiner Truppe in die Serienproduktion einzusteigen.

Das Endprodukt trug den Titel „Steel Buddies – Stahlharte Business“, und seit sieben Saisons ist klar, dass Michael Manousakis und Co. es nie versäumen, die Dinge interessant zu halten. Benötigen Sie dazu eine Illustration? “Panzer-Alarm im Westerwald” ist ein Highlight!

Related Posts