Pascal Hens Vermögen/\Ehemaliger Handballer Die Geburt fand am 26. März 1980 in Daun statt. Das Vermögen von Pascal Hen wird auf rund 2 Millionen Euro geschätzt.

Seit 2007 trägt er den Titel des Weltmeisters und seit 2004 den Titel des Europameisters. Seine letzte Station war der HBW Balingen-Weilstetten, der auch sein vorheriges Team war.

Pascal Hens Vermögen
Pascal Hens Vermögen

Sowohl den EHF Cup Winner’s Cup 2007 als auch die EHF Champions League 2013 gewann er mit dem HSV Hamburg.

Bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking, China, trat er für die Nation an, in der er geboren und aufgewachsen ist.

Pascal „Pommes“ Hens war früher ein bekannter Handballer in Deutschland. Mit der deutschen Handballnationalmannschaft Mits gewann er die Weltmeisterschaft und die Europameisterschaft sowie mit seinem Vereinsteam HSV Hamburg die Deutsche Meisterschaft.

Der Auftritt von Pascal Hens fand im Stadtteil Mainz-Kastel der Stadt Wiesbaden im Bundesland Hessen statt.

Er besuchte die Wilhelm-Leuschner-Schule und startete im Handball bei der TG Kastel in Wiesbaden, wo er mit sechs Jahren Mitglied wurde.

In seinen zwei Jahren beim SV Kostheim 1912, in denen er bei den Land- und Kreistagswahlen in Wiesbaden angehört wurde, erhielt er den letzten Schliff seiner Ausbildung.

Auch nachdem er sich vom Handball zurückgezogen hatte, behielt der ehemalige Spieler Pascal Hens seine charakteristische blonde Irokesenfrisur bei.

Der Handballprofi mit dem Spitznamen „Pommes“ hat so gut wie alle Titel gewonnen, die es in seinem Sport zu gewinnen gibt, darunter die Titel Deutscher Meister, Champions-League-Sieger, Weltmeister und Europameister.

Pascal Hens hat außerhalb des olympischen Wettkampfs noch nie andere Ausfälle erlebt; Sowohl 2004 als auch 2008 verletzte er sich jedoch früh im Wettbewerb.

Handball-Legende Pascal Hens bringt seine Talente für die Sendung “Let’s Dance” auf die RTL-Tanzfläche.

Auch nach einer langen und erfolgreichen Karriere im Sport dürfte Pascal Hens keine Probleme haben, Verletzungen zu vermeiden:

Der Handball-Koloss wurde ab März 2019 einer neuen Prüfung unterzogen, als er in der 12 “Lass uns tanzen.

” “Ich hätte nicht gedacht, dass Tanzen so anspruchsvoll ist”, gab “Pommes” vor dem Start der “Let’s Dance”-Staffel offen zu.

Nach den ersten Trainingseinheiten musste der ehemalige Profisportler tief durchatmen: „Ich hätte nicht gedacht, dass das Tanzen so anstrengend ist.

“ Doch man sollte sich für seine Mühen belohnen: Nach dem Gewinn des Wettbewerbs mit seiner professionellen Tanzpartnerin Ekaterina Leonova wurde Pascal Hens mit der glitzernden „Let’s Dance“-Trophäe ausgezeichnet, die er stolz in seinem Zuhause präsentieren durfte.

2007 wurde er Weltmeister und 2004 Europameister. HBW Balingen-Weilstetten war seine letzte Band.

2007 war das Jahr, in dem er den HSV Hamburg sowohl im EHF Cup Winner’s Cup als auch in der EHF Champions League zum Sieg führte.

Bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking, China, trat er für die Nation an, in der er geboren und aufgewachsen ist. Zwischen einer und fünf Millionen Dollar liegt Pascal Hens Vermögen.

Seit dem Ende seiner Handballkarriere ist Pascal Hens ein gern gesehener Gast in diversen Fernsehsendungen.

Bei der Staffel 2019 von „Let‘s Dance“ schaffte er es bis zum Schlusstanz und gewann schließlich die Show. Außerdem triumphierte er im Jahr 2021 in „Schlag den Star“. Wird ihm der gleiche Erfolg in „Die perfekten Promibacken“ einfallen?

Pascal Hens Vermögen
Pascal Hens Vermögen

Als Handballer konnte Pascal Hens diese Erfolge erzielen.

Nachdem er die ersten 13 Jahre seiner Profikarriere (2003-2016) beim HSV Hamburg verbracht hatte, zog sich der heute 40-Jährige 2017 beim HBW Balingen-Weilstetten aus dem aktiven Spielerbetrieb zurück.

Zu seinen bemerkenswertesten Erfolgen zählen der Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2011, der Champions League 2013 und natürlich der Weltmeistertitel bei der Heim-WM 2007.

Related Posts